Oliv Architekten

Pressemitteilung | Oliv Architekten und Optima-Aegidius-Firmengruppe geben die Erteilung der Baugenehmigung für das Bürogroßprojekt „M8 – Work & Create“ bekannt

PRESSEMITTEILUNG, MÜNCHEN 27.06.2018

Oliv Architekten und Optima-Aegidius-Firmengruppe geben die Erteilung der Baugenehmigung für das Bürogroßprojekt „M8 – Work & Create“ am Münchner Werksviertel bekannt

Nach nur zehn Monaten Entwurfs- und Planungszeit durch Oliv Architekten, dem füh-renden Büro im Markt der Revitalisierung von Büro- und Wohnimmobilien, wurde dem Loftneubau „M8 – Work & Create“ in der Mühldorfstraße 8 die Baugenehmigung erteilt. Dem Team um Thomas Sutor ist es in dieser kurzen Phase gelungen, einen 16.500 m² Neubau aufzusetzen. Die Brachfläche an der Mühldorfstraße wird nun durch ein kraft-volles, monolithisches Gebäude mit Klinkerfassade, das an die Tradition der Kontor-häuser erinnert, aufgelöst. Das Highlight des „M8 – Work & Create“ ist ein großes Foyer mit imposanter Treppe, die zu einem ca. 500 m² umfassenden Atriumgarten im 1.OG führt. Alle Geschosse weisen eine hohe Flexibilität auf, die das Gebäude sowohl für einen Nutzungsmix als auch für einen großen Einzelmieter prädestiniert. Im Erdge-schoss wurden sogenannte „Maker Spaces“ generiert, die dem zunehmenden Trend der Rückverlagerung kleiner, innovativer und funktionaler Werkstatt- und Entwicklungs-einheiten mit Coworking-Charakter in den Innenstädten entsprechen. In unmittelbarer Nähe zum neuen Münchener Konzerthaus trägt die hochwertige Architektur von Oliv Architekten zum stringenten Niveau-Shift des Werksviertels bei. Oliv Architekten zeich-nen verantwortlich für Leistungsphase 1 – 5.
Das auf nachhaltigen und zukunftsweisenden Brandschutz spezialisierte Münchner In-genieurbüro Sacher betreut sowohl die Statik als auch den Brandschutz. Baubeginn ist noch im Sommer 2018. Die Optima-Aegidius-Firmengruppe, die das Projekt gemein-sam mit IKR entwickelt, geht von einem Investitionsvolumen von über 130 Mio. € aus. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

„Die kurze Planungszeit und die Schaffung von über 16.000 m² Fläche sind das Ergebnis der Oliv Refining Methode, die weit über die herkömmlichen Leistungen eines Architektur-büros hinausgeht“, so Thomas Sutor, Inhaber und Geschäftsführer Oliv Architekten.

„Bereits vor Baubeginn konnten knapp 7.000 qm an die Jochen Schweizer mydays Hol-ding GmbH als neues Headquarter der Pro7Sat.1 Tochter vermietet werden.“ teilen die Brüder Laub als Eigentümer des Areals mit.

Pressemitteilung Download: pm_oliv_architekten_m8.pdf

Kontakt:
Oliv GmbH Thomas Sutor Architekt
Prannerstraße 11 | 80333 München

Katharina Jawork
T +49 (0)89.5390638735
pr@oliv-architekten.de